(English) Vertis Poland – within reach

Leider ist der Eintrag nur auf Polski und English verfügbar.

Posted in News | Leave a comment

EUA Dez17: Der schwächste Performer der Energieprodukte im ersten Halbjahr 2017

EUA Preisentwicklung

In 2017 und 2016 hatte der Benchmarkkohlenstoffvertrag einen ähnlichen Start in das Jahr. Da die Auktionsvolumen nicht durch die Backloading Maßnahme gekürzt wurde, begann der Januar mit starken Verlusten und der Preis fiel auf 4,62 Euro. Der Preis stabilisierte sich dann in der Nähe von 5 Euro und startete eine Rally Ende Februar als das Europäische Parlament und der Rat ihre Positionen zur Reformierung des EU EHS ausarbeiteten und beide ehrgeiziger als die Europäische Kommission waren. Der Benchmarkvertrag traf ein lokales Hoch mit 6,02 Euro am 2. März, ein Preisniveau welches danach nicht mehr gesehen wurde. Der Preis sank stetig bis Mitte Mai und traf ein 2017 Tief bei 4,29 Euro. Die Hoffnungen  auf Fortschritte in den zweiten Triloggesprächen über die EHS Reformen und die Prognosen eines heißen Junis brachten den EUA Dez17 Vertrag wieder über die 5 Euro Ende Mai. Der Preis geriet allerdings in Juni unter Druck, nachdem das zweite Triloggespräch abgesagt wurde. Insgesamt verlor der Peis 23,4 % in der ersten Hälfte des Jahres, was zuerst schlecht aussehen konnte, aber es war immer noch eine bessere Leistung als in 2016 in dem der Benchmarkvertrag fast halbierte. Der Preis fiel von 8,29 Euro Ende 2015 auf 4,47 Euro Ende Juni 2016. Der volumengewichtete Durchschnittspreis des EUA Dez17 lag bei 5,00 Euro im ersten Halbjahr des Jahres 2017.

Weniger als 1,5 Millionen Zertifikate wurden im Dezember Vertrag gehandelt, was einen Rückgang von 28,2 % im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 darstellt. Das offene Interesse des EUA Dez16  stand Ende Juni 2016 bei 529,063 während das offene Interesse des EUA Dez17 bei 425,273 Ende Juni 2017 lag und damit um 14,5 % zurückgegangen ist.

Energiemix

Der EUA war das schlechteste Produkt in der ersten Hälfte des Jahres innerhalb des Energiemix. Während der EUA Dez17 Vertrag 23,4 % in den ersten sechs Monaten des Jahres verlor, war der deutsche Frontstrompreis stabiler mit einem Gewinn von 2,2 %. Der europäische 2018 Kohlevertrag verbesserte sich um 1,9 % und der Gaspreis des Vereinigten Königreichs sank um 3,9 %. Der Brent war das einzige Produkt im Energiemix welches signifikant in der ersten Jahreshälfte fiel, da die OPEC Vereinbarung nicht genug war um die Bilanz des überbelieferten Marktes wiederherzustellen.


Quelle: Bloomberg, ICE

Daten weisen auf dringende Notwendigkeit der EU EHS Reformen hin

Nach einigen Gesprächsrunden, Diskussionen und Wahlen entwickelte des Europäischen Parlament und der Europäische Rat ihre Positionen zur EU EHS Reform. Beide Institutionen zeigten den Wille den Ehrgeiz der Reformen zu erhöhen, da beide den linearen Kürzungsfaktor in Höhe von 2,2 % unterstützten und würden diesen überprüfen um ihn in der Phase 4 zu erhöhen. Es scheint eine weitgehende Übereinstimmung über die Verdopplung der Zuführungsrate auf 24 % in den ersten 4-5 Jahren der Inbetriebnahme um den Überschuss sobald wie möglich aus dem Markt zu holen. Sie schlugen ebenfalls die Stornierung von Millionen von Zertifikaten vor, was eine neue Idee im Vergleich zum den Originalreformvorschlägen der Kommission darstellt. Es gibt allerdings weiterhin noch keine Einigung über die kostenlose Zuteilung, dem Carbon Leakage Schutz sowie der Nutzung der verschiedenen Förderungen. Die Legislative versucht die Änderungsvorschläge in den Trilogverhandlungen zu konsolidieren. Das nächste Treffen wird am 10. Juli stattfinden und die estländische Präsidentschaft rechnet mit einigen weiteren Besprechungen bis zur Beendigung des Dokuments in 2017. Die Verhandlungen werden von der neuen Berichterstatterin Juli Girling geleitet, welche die Aufgaben von dem in der Wahlkampagne des Vereinigten Königreichs beschäftigten Ian Duncan übernahm. 

Die Europäische Kommission erfüllte ihre Verpflichtungen und veröffentlichte im Mai die Gesamtzahl der Zertifikate im Umlauf.  Es sind insgesamt noch 1,69 Milliarden Zertifikate im System, was bedeutet, dass auch mit einer Entnahme von 24 % es noch Jahre dauern würde bis die Marktstabilitätsreserve den Überschuss verschwinden lassen kann.

Die Kommission informierte ebenfalls über die Emissionen der stationären Anlagen im EU EHS. Diese fielen 2016 in Höhe von 2,7 %. Die Emissionen von Luftfahrtbetreiber auf der anderen Seite stiegen um 7,9 % im jährlichen Vergleich. Aufgrund von fehlerhaften verifizierten Emissionen sah es zuerst danach aus, dass die Emissionen viel mehr reduziert wurden, allerdings wurden diese Daten verbessert und sie offenbarten, dass Überschuss immer noch sehr hoch ist.

Quelle: Bloomberg, ICE, Vertis Ltd.

Sommerausblick: Entspannung auf dem 5 Euro Niveau

Während der Juni durch Temperaturen über den Saisondurchschnitt (und dadurch einem vermehrten Nutzung der Klimaanlage und höherer Strompreise) gekennzeichnet war, stimmen die Juli Temperaturprognosen mit dem Saisondurchschnitt und einigen kälteren Tagen überein. Jeglicher zusätzlicher Strombedarf kann durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Die gegenwärtigen Daten zeigen, dass Deutschland seine Produktion der erneuerbaren Energien auf 35 % in der ersten Jahreshälfte steigerte. Dies kann den CO2 Preis in der nächsten Periode deckeln.

Das halbierte Auktionsangebot im August und die wahrscheinlich zügigeren politischen Verhandlungen über die Reformen könnten den Preis nach oben treiben.

Normalerweise bleibt der EUA Preis während der Sommermonate stabil.

Quelle: Bloomberg, ICE

Posted in News | Leave a comment

(English) Save the date: 6th July talk by Paul Bodnar, Rocky Mountain Institute

Leider ist der Eintrag nur auf Italiano und English verfügbar.

Posted in News | Leave a comment

Vorbereitung auf Mifid2

Ab Januar 2018 tritt ein neues Regime der EU-Finanzregelung in Kraft, das MiFID II genannt wird. In einer kleinen, dunklen Ecke dieser Verordnung wird das EUA als Finanzinstrument klassifiziert. Dies bedeutet, dass der Umgang mit EUAs – Handel, Broking oder sogar die Beratung eine regulierte Aktivität wird.

Vermittlungsunternehmen wie Vertis müssen Anlagenanbieter werden, die von ihrer Finanzbehörde – Nationalbank oder Finanzministerium – je nach Land überwacht werden. In den letzten drei Jahren haben wir uns kontinuierlich auf MiFID vorbereitet und haben in neue IT-Systeme und –Ausrüstung, Sicherheit, neue Richtlinien und Verfahren sowie in die Ausbildung unserer Vertriebs- und Backoffice-Leute investiert. Wir haben unsere Anmeldung bei der ungarischen Nationalbank eingereicht. Auch wenn dies nur der Anfang ist, ist es ein wichtiger Meilenstein ein Wertpapierhändler zu werden.

Unternehmen, die EUAs für Erfüllungszwecke oder zur Absicherung kaufen, sind von den meisten Regelungen ausgenommen. Bei der Betreibung einer Anlage sind Sie sehr wahrscheinlich von den Finanzinspektoren sicher!

Allerdings wird MiFID einige Auswirkungen auf Sie haben. Zuerst müssen Sie eine LEI-Nummer erhalten – eine eindeutige Kennung für juristische Personen, die an Finanzmärkten tätig sind. Wenn Sie diese noch nicht erhalten haben, rufen Sie uns an und fragen nach weiteren Informationen.

Des Weiteren werden Unternehmen wie Vertis Sie um mehr Informationen über Ihre Geschäftstätigkeit bitten, damit wir unsere eigenen Verpflichtungen bei der Kategorisierung unserer Kunden einhalten können. Wir entschuldigen uns dafür!

Wir müssen wahrscheinlich auch einige Bedingungen unserer Rahmenvereinbarung oder Handelsvereinbarungen ändern und bitten Sie hier um Ihre Geduld.

Die neue Verordnung soll den Handel sicherer und transparenter gestalten. Es geht in erster Linie darum ihre Interessen, d. h. den der Verbraucher zu schützen. In der Zwischenzeit gilt „business as usual“ wir wollen einen reibungslosen Übergang schaffen.

Posted in News | Leave a comment

(English) (Polski) Ceny EUA nadal blisko 5.00

Leider ist der Eintrag nur auf Polski verfügbar.

Posted in News | Leave a comment